Freie Plätze

Stand: 16.9.2020
Lehrgang 2020 (Beginn 31.8.2020)  – (Lehrgang hat begonnen)
Lehrgang 2021 (Beginn 30.8.2021) 11
Lehrgang 2022 (Beginn 29.8.2022) 25

Wann beginnt der nächste Lehrgang und wo kann ich mich anmelden?
Der neue Jägerlehrgang beginnt immer am letzten Montag im August um 19:00 Uhr. Die Anmeldung erfolgt beim Lehrgangsleiter

Dr. Ulrich Tucholke
E-Mail:

Um die Qualität der Ausbildung zu gewährleisten, ist die Lehrgangsgröße begrenzt. Wir führen eine Warteliste – es wird empfohlen, sich rechtzeitig anzumelden. Hier geht’s zum Anmeldeformular.

Wann und wo findet der Unterricht statt?
Der theoretische Unterricht findet statt am

Montag und Donnerstag von 19:30 – 22:00 Uhr im
Hotel Niedersachsenhof
Lindhooper Str. 97
27283 Verden
Tel. (04231) 666-0

Der Schießunterricht findet i.d.R. Samstags auf dem Schießstand in Krelingen bei Walsrode statt. Exkursionen (z.B. in den Fächern Naturschutz und Hege, Wald- und Landbau, Jagdbetrieb) finden auch an einigen Sonntagen statt.

Wie lange dauert der Lehrgang und wann ist Prüfung?
Der Lehrgang startet Ende August und dauert bis etwa Mitte April. Dann ist auch die abschließende mündlich/praktische Prüfung. Zwischen Weihnachten und Neujahr, sowie um Ostern herum (falls es in die Lehrgangszeit fällt) machen wir eine Unterrichtspause.

Muss ich Landkreis Verden wohnen, um am Lehrgang teilnehmen zu können?
Nein. Es gibt keine Residenzpflicht.  Wir haben auch regelmäßig Teilnehmer aus Bremen und den benachbarten niedersächsischen Landkreisen.

Gibt es irgendwelche Vorbedingungen?
Ja. Sie müssen zum Beginn des Lehrgangs mindestens 15 Jahre alt sein, Sie müssen die erforderliche körperliche Eignung besitzen und Sie müssen die für den Erwerb des Jagdschein erforderliche Zuverlässigkeit besitzen. Dies wird von der Unteren Jagdbehörde durch eine Auskunft aus dem Zentralregister und ggf. von der Staatsanwaltschaft überprüft. Und nach dem 3. Waffenrechtsänderungsgesetz vom 17.2.2020 stellt die Waffenbehörde bei jeder Neuerteilung und Verlängerung eines Jagdscheins/einer waffenrechtlichen Erlaubnis eine Regelabfrage bei den Verfassungsschutzbehörden.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?
Die Lehrgangsgebühr beträgt € 830,00. Hierin enthalten sind alle Unterrichtsunterlagen (z.B. das Heintges Lehrsystem), die Gebühren für ein zweitägiges Fangjagdseminar zur Erlangung der Sachkunde, eine Teilnehmer-Haftpflichtversicherung und ein Jahresabonnement für die Zeitschrift „Der Niedersächsische Jäger“. Außerdem wird im Jahr des Ausbildungsbeginns der erste Jahresmitgliedsbeitrag für die Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) fällig.
Hinzu kommen die Kosten für Munition und Schießstandgebühren, Fahrtkosten, Verzehr etc., sowie die Prüfungsbegühr von € 200,00 (Landkreis Verden). Im Durchschnitt summieren sich die Kosten auf ca. € 1.500 – 1.800

Muss ich für die Schießausbildung eine Waffe kaufen?
Nein. Sie bekommen alle für die Ausbildung und Prüfung benötigten Waffen (Flinte, Büchse, Kurzwaffe) kostenfrei gestellt. Wenn Sie eine eigene Waffe benutzen möchten (z.B. von einem Verwandten oder Jagdfreund), sprechen Sie unsere Schießausbilder an, um die rechtlichen Voraussetzungen zum Transport und Führen der Waffe(n) sicherzustellen.

Kann man die Prüfung wiederholen?
Ja. Wenn die Wiederholung der Prüfung innerhalb eines Jahres beantragt wird, können sogar bereits erbrachte Leistungen angerechnet werden. Das genauen Verfahren regelt der §13 der Niedersächsischen Jägerprüfungsordnung.

Noch Fragen?
Wenn Sie noch Fragen haben, die hier nicht aufgeführt sind, schreiben Sie uns eine E-Mail an